Aquarienauflösung…ganz spontan !

Allgemein, Neueste Artikel

Vor einiger Zeit passierte es: Uns erreichte die Nachricht, dass ein Aquarianer krankheitsbedingt sein Hobby von heute auf morgen aufgeben muss.

Schon kurze Zeit später standen zwei Mitglieder der Aquarienfreunde Tegel vor der Tür um die Fische zu retten.

Das mit „so etwa 60 Liter“ beschriebene Becken war zwar bei genauerer Betrachtung etwas größer, aber zum Glück lief der Filter noch und alle Fische waren wohlauf.

In Windeseile wurde das Aquarium geleert, die Fische dabei herausgefangen und alles sicher für den Transport eingepackt. Noch am selben Abend schwammen die Fische bei Vereinsfreunden in ihrem neuen Zuhause und fühlten sich gleich wohl. Der Filter und die andere Technik wurden gereinigt und stehen seitdem allen Mitgliedern in Notfällen zur Verfügung.